feed-image RSS
Blutspendetermine in Filsum, Uplengen, Hesel, Nortmoor, Detern

An einem anfangs sehr verregneten Freitag, der zum Spiel um 19.20 Uhr aber noch echt schön wurde, spielten die Blau-Weiß Damen zuhause gegen den Tabellenführer, den Heidjer SV.

Am Samstag spielten wir gegen Borussia Leer. Das Wetter war sehr schön, die Sonne schien die meiste Zeit. Im Tor stand in diesem Spiel Andrea de Vries, als Libero spielte Maren Lindemann, in der Abwehrdreierkette spielten Inka Freerks, Nathalie Claassen und Tanja Folten, in der Mittelfelddreierkette spielten Christina Berends, Ann-Christin Aeilts und Kena Jürgens, im Sturm spielten Hilke Freerks, Nina Dirks und Anna Pleis.

 

Auf der Bank saßen Melissa Jürgens, Melanie Bekaan, Imke Doyen und Monika Claassen.

Am 04.05 spielten wir gegen die Fehntjer SG. In der ersten Viertelstunde hatte die Fehntjer SG einige Chancen, welche schließlich in der 17. Minute zum 0:1 führten. Grund für die vielen Chancen war eine noch nicht geordnete Aufstellung.

Um 20:00 Uhr startete das Spiel gegen Völlenerkönigsfehn.

 

Auf dem Platz standen:
Tina ter Veer-Heykens im Tor,
Tanja Folten, Maren Lindemann, Melanie Bakaan,
Kena Jürgens, Ann-Christin Aeilts, Andrea de Vries, Melissa Jürgens,
Nina Dirks,
Monika Claassen und Hilke Freerks.

 

Auf der Bank saßen Imke Doyen und Nathalie Claassen.

Am Samstag spielten wir in Filsum unser Rückrundenspiel gegen den SV Stern Schwerinsdorf.


Um 17:00 Uhr startete das Spiel gegen Stern.

Auf dem Platz standen:
Jill Dirks im Tor,
Inka Freerks, Maren Lindemann, Melanie Bakaan,
Kena Jürgens, Christina Berends, Nathalie Claassen, Katharina Coordes
Nina Dirks,
Monika Claassen und Hilke Freerks.

 

Auf der Bank saßen Andrea de Vries, Tina ter Veer-Heykens und Cassiana Bunger.
Bis zur 10. Minute spielte Filsum sehr stark und übte starken Druck auf die Schwerinsdorfer Abwehr aus.

 

Ab der 10. Minute wendete sich das Spiel und die Schwerinsdorfer griffen stark an und hatten auch 3 sehr große Chancen in der 11.,13. und 16. Minute, die jedoch abgewehrt wurden. Kurz darauf fiel leider das 0:1 nach einem Zuteilungsfehler. In den nächsten 20 Minuten hatte Schwerinsdorf viele gute Tormöglichkeiten, die aber alle von Jill oder der guten Abwehr vereitelt wurden. In der 35. Minute jedoch geschah das 0:2 nach einer Ecke durch einen Kopfball und in der 38. Minute das 0:3 nach einem Freistoß und einer Spielerin, die völlig freistand und den Ball in Ruhe annehmen und verwandeln konnte. Eine Schreckensminute gab es noch in der 40., als der Ball durch eine Flanke knapp am Tor ins Aus flog.

 

In der Halbzeit wurde gewechselt. Nathi geht, dafür kommt Andrea. Kurz nach Wiederanpfiff musste Christina ausgewechselt werden, für sie kam wieder Nathi ins Spiel. In der 55. Minute stand es nach Kommunikationsproblemen zwischen den Spielerinnen 0:4. Kurz darauf musste Melli ausgewechselt werden und Cassi wurde eingewechselt und auch Kathi wurde in der 60. Minute gegen Christina ausgewechselt.
Nach 5 Minuten stand es schließlich 1:5. Nachdem das 5. Tor für Schwerinsdorf gefallen war, schoss Nina nach einer Flanke aus dem Mittelfeld und einer starken Leistung ihrerseits das 1:5.


In der 83. Minute parierte Jill einen Elfmeter und rettete die Filsumer so vor einem 1:6.
Da Maren sich in der 90. Minute so stark verletzte, dass sie nicht vom Platz gehen konnte, pfiff der Schiedsrichter nach 4 Minuten ab und beendete das Spiel gegen den SV Stern Schwerinsdorf. Es endete mit 1:5.

 

Unser nächstes Spiel ist am Freitag, den 12.04.2019 gegen den FC Frisia Völlenerkönigsfehn. Das Spiel findet planmäßig in Völlenerkönigsfehn statt, Anpfiff ist um 20:00 Uhr. Wir freuen uns über jeden, der kommt und uns unterstützt.