feed-image RSS

Am gestrigen Sonntag war der SV Warsingsfehn zu Gast in Filsum. Beide Mannschaften stehen gesichert im Mittelfeld. Trotzdem hat sich Filsum das Ziel gesetzt Platz 4 in der Tabelle noch zu erreichen.

 

Dementsprechend engagiert ging Filsum in die Partie und konnte auch recht früh in Führung gehen. Marcel setzte sich im Sechzehner gegen drei Leute durch, der Torwart konnte seinen Schuss noch parieren, den Abpraller verwandelte Philipp dann aber zum 1:0. Drei Minuten später konnte Ihno dann auf 2:0 erhöhen. Eine 'verunglückte' Flanke landete über dem Torwart hinweg ins lange Eck. Danach hatte man noch weitere gute Chnacen, um die Führung weiter auszubauen, bis zur Pause blieb es aber beim 2:0.

 

Nach der Halbzeit fand Warsingsfehn dann besser ins Spiel, konnte aber nur durch Standards gefährlich vors Tor kommen. Aus dem Spiel heraus ging sehr wenig bei den Gästen. In der 60. Minute konnte Dirk, der Daniel im Tor ersetzte, einen fragwürdigen Foulelfmeter entschärfen. Filsum verpasste es frühzeitig die Entscheidung durch das dritte Tor zu erzielen. Erst in der 85. Minute konnte Marcel nach einem Konter mit dem 3:0 den Schlusspunkt setzen.

 

Endstand: 3:0

 

Aufstellung: Dirk Bussen - Christian Brinkmann, Eiko Kramer (45. Leon van der Harg), Ihno Niemann, Christopher Theus, Malte Pleis - Jan Zalikowski (67. Christoph Malchus), Philipp Habierski, Dionis Lleshi - Andreas Busboom (67. Thorben Malchus), Marcel Borchert

Die Reserve von Blau-Weiß Filsum musste heute die Reise nach Leer zu Kickers II antreten.

Am 04.05 spielten wir gegen die Fehntjer SG. In der ersten Viertelstunde hatte die Fehntjer SG einige Chancen, welche schließlich in der 17. Minute zum 0:1 führten. Grund für die vielen Chancen war eine noch nicht geordnete Aufstellung.

An diesem Spieltag war Derbyzeit in Filsum, der Nachbar aus Lammertsfehn war zu Gast.

Heute Nachmittag ging es für die Filsumer nach Bunde, wo man gegen die Reserve vom TV Bunde spielte, die sich momentan auf dem Relegationsplatz befinden.

 

Filsum dominierte das Spielgeschehen in den ersten Minuten und folgerichtig ging man in der 16. Minute in Führung. Vorausgegangen war ein schneller Spielzug über die rechte Seite, am Ende spielte Hansi den Ball in die Mitte, wo ein Bunder klären wollte, dabei aber Philipp unglücklich in die Magengrube (und tiefer) traf und der Ball danach ins Tor segelte. Die Freude hielt sich beim Torschützen zunächst in Grenzen. Der Führungstreffel fiel glücklich, war aber zu dem Zeitpunkt absolut verdient. Filsum spielte danach auf den zweiten Treffer, dieser sollte in der ersten Halbzeit aber nicht mehr fallen.

 

In der zweiten Halbzeit erhöhte Bunde den Druck; Filsum wusste aber meistens den Ball vom eigenen Tor wegzuhalten, sodass Torwart Daniel nur selten eingreifen musste. Man konnte Bunde den Willen ansehen, dass sie unbedingt gewinnen mussten, spielerisch waren sie aber zu limitiert, um Filsum ernsthaft bedrängen zu können. Trotzdem blieb es bis es zum Schluss spannend, da Filsum es verpasste das zweite Tor zu erzielen. Dies fiel erst in der Nachspielzeit, als der eingewechselte Malte sich über die rechte Seite durchkämpfte und auf Jan ablegte, der den Ball am Torwart vorbei ins kurze Eck schob.

 

Endstand: 2:0

 

Aufstellung: Daniel Leerhoff - Dirk Bussen, Eiko Kramer, Ihno Niemann (46. Andreas Busboom (85. Jan Zalikowski)), Christopher Theus - Christian Brinkmann, Hans-Christian Coordes, Dionis Lleshi (87. Ihno Niemann), Jeroen van der Harg - Philipp Habierski (90. Malte Pleis), Jan Zalikowski (30. Marcel Borchert)